Geboren 1987 in Salzburg. Studium „Politikwissenschaft“ in Wien und Tennessee, sowie an der Wiener Universität für Angewandte Kunst und der Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei Bernhard Kleber und Raimund Bauer. Schwerpunkt der eigenen Theater-Arbeit ist die fortschreitende Auslotung und Neudefinition traditioneller Grenzen zwischen Sprechtheater, Performance und Installation. In Zusammenarbeit mit Rieke Süßkow wurden im gemeinsamen Projekt nicht.THEATER Ensemble in letzter Zeit Werner Schwabs „Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos“ in der Musterhaussiedlung Blaue Lagune in Wien Vösendorf und „Die Beautyqueen von Leenane“ von Martin McDonagh im DSCHUNGEL Wien und am 1st international Festival of Martin McDonagh in Perm, Russland realisiert. Im September 2014 realisierte er außerdem, gemeinsam mit Kanako Sako, das fifoo-Projekt „Pinwheel“, eine Tanz-Performance in Wien, Kyoto und Tokyo. Kürzlich arbeitete er außerdem als Projekt- und Produktionsleiter für die Eröffnungsveranstaltung „Mythos Meidling“ des Werk X und als Produktionsleiter für makemake Produktionen. In der Spielzeit 2014/15 arbeitete er als „Spielstättenleiter“ des Werk-X Eldorado am Petersplatz. Im September 2015 realisierte er die Uraufführung von _OBJECTS IN MIRROR ARE CLOSER THAN THEY APPEAR im neuen Wiener F23.

 

CV_de

CV_en